ACHTUNG!

Die hier veröffentlichen Seiten, können bei Lesern mit festgefahrener Sichtweise starke Gefühle auslösen... bei nachfolgenden Verwirrungen oder geistigen Auswirkungen haftet nicht die Webseiten Gestalterin! Betreten und lesen auf eigene Gefahr!

Hiermit stelle ich mich in den Schutz des Esausegens!

cp

Erdöl

ACHTUNG!

Die hier veröffentlichen Seiten, können bei Lesern mit festgefahrener Sichtweise starke Gefühle auslösen... bei nachfolgenden Verwirrungen oder geistigen Auswirkungen haftet nicht die Webseiten Gestalterin! Betreten und lesen auf eigene Gefahr! cp

Hiermit stelle ich mich in den Schutz des Esausegens!

 

Schon bald geht das Öl aus – angeblich

Schon bald geht das Öl aus – angeblich
Ist es nicht seltsam, dass schon unseren Großeltern erzählt wurde, die Ölvorräte im Boden würden nicht mehr lange reichen? Und ist es nicht ebenso seltsam, dass es auch viele Jahrzehnte später immer noch diese Angst vor dem Ende des Öls gibt, obwohl täglich mehr verbraucht und ständig neue Lagerstätten gefunden werden?

Nun, was wäre, wenn diese Geschichte gar nicht stimmen würde? Wer würde davon profitieren, uns einzureden, dass das Öl bald aufgebraucht ist?

Eigentlich kann sich jeder selbst die Antwort geben, denn sie ist naheliegend: Je knapper ein Wirtschaftsgut, desto höher der Preis – selbst wenn es sich lediglich um eine künstliche Verknappung handelt.
Wenn das wahr ist, dann werden wir also einfach nur abgezockt? Der Ölpreis wird gezielt nach oben manipuliert, obwohl es in Wirklichkeit mehr Ölvorräte gibt, als die Menschheit in den nächsten paar hundert Jahren verbrauchen könnte.

Aber Öl entstand doch aus Fossilien und ist endlich
So heißt es allgemein, richtig. Aber warum wurden noch nie Fossilien in den Erdöl-Lagerstätten gefunden? Und wie konnten diese angeblich fossilen Reste von Pflanzen und Lebewesen tausende von Metern tief unter die Erdoberfläche dringen? Gab es in 3.000 Metern oder gar in bis zu 13 Kilometern Tiefe unter der Erde früher einmal Wälder und Wiesen?

Entstand bzw. entsteht Öl möglicherweise gar nicht auf diese Weise sondern völlig anders?

Öl – und doch kein Ende?
Diese Dokumentation von 3sat vom März 2010 nährt starke Zweifel an der bisher behaupteten biologischen Entstehungstheorie von Erdöl und Erdgas. Doch die großen Ölkonzerne und Ölbanken dürfen ein derartiges „Endlos“-Szenario natürlich niemals zulassen:

https://www.youtube.com/watch?v=EwUTbv_zbtk

Der Energie-Irrtum
Hans-Joachim Zillmer – Autor des Bestsellers „Darwins Irrtum“ und „Die Erde im Umbruch“ – im Interview mit Michael Vogt von Alpenparlament.tv am 15. März 2010:
https://www.youtube.com/watch?v=sRo0bviPJ1I&featu..

Abiogenes Gas und Öl – die unerschöpfliche Energiequelle
Ein Vortrag von Hans-Joachim Zillmer auf der 11. Anti-Zensur-Koalitions-Konferenz:

https://www.youtube.com/watch?v=_gurB_ivGHE&featu..

Wie kommen eigentlich Öl und Gas auf den Saturn-Mond Titan?
Wissenschaftler finden einen See aus Erdgas auf dem Saturnmond Titan:

https://www.youtube.com/watch?v=nGcgK7yyglk&featu..

Ob das Öl und Gas auf dem Titan wohl auch durch abgestorbene Pflanzen, die von der Erde durchs Weltall dorthin geflogen sind, entstand? Oder verdunstete das fertige Öl womöglich auf der Erde, um dann zum Saturn-Mond getrieben zu werden und dort abzuregnen? Entweder geschah es auf diese unglaubwürdige Weise oder aber Öl entsteht tatsächlich nicht so, wie man es uns immer erzählt.

Bakterien zersetzen Erdöl bereits im Boden
News.at berichtete am 11.08.2008 über Tiefenbakterien:

Wissenschafter der Universität Köln haben die Existenz von Bakterien in 2.000 Metern Tiefe nachgewiesen. Noch nie seien Bakterien so weit im Erdinnern aufgespürt worden, teilte die Universität mit. Zusammen mit Kollegen aus Perth in Australien haben die Forscher Phospholipid-Fettsäuren in Erdölvorkommen entdeckt. Dies weise auf lebendige Bakterien hin, die das Öl biologisch abbauten.

Wäre Erdöl nur einmalig durch Fossilien entstanden und die Erde tatsächlich viele Millionen oder gar Milliarden Jahre alt, hätten es diese Bakterien in der langen Zeit schon längst restlos aufgefressen. Entgegen diesen Behauptungen fahren heute jedoch Millionen von Erdöl-betriebenen Fahrzeugen durch die Gegend.

Da wir uns den täglichen Stau leider nicht einbilden, muss Erdöl also auf anderem Wege entstanden sein bzw. entstehen als behauptet, nämlich kontinuierlich und immer wieder neu.

William Engdahl über die Entstehung von Erdöl
Auch der deutsch-amerikanische Publizist und Wirtschaftsjournalist Frederick William Engdahl glaubt nicht an die fossile Entstehungsweise von Öl:

https://www.youtube.com/watch?list=PLd8SVg_hOU4hqjGad..

Links und Dokumente
Studie aus 2009: Neue Beweise für mineralische Herkunft des Erdöls -https://de.sputniknews.com/
Rohstoffwelt: Öl für mehr als 100 Jahre? - https://www.rohstoff-welt.de/news/artikel.php?sid=8946
Dr. Emanuel Tischler: Der große Öl-Schwindel – Die Theorie der fossilen Treibstoffe pdf anbei

Erdöl und Erdgas sind fast unerschöpflich KlaTV 7.7.16

ERDÖL ist KNAPP? Enthüllendes Interview m. Konrad Fischer

Veröffentlicht am 19.06.2016

Der Achitekt Konrad Fischer erzählt uns die Hintergründe, was das Öl Geheimnis angeht. Sind Öl, Gas und Kohle fossile Vorkommen? Das haben wir in der Schule gelernt, aber entspricht es auch der Wirklichkeit?

Hans-Joachim Zillmer: Die Erdöl-Lüge (raum&zeit Studio Talk)

Veröffentlicht am 05.08.2015

Spricht man über Erdöl, ist die landläufige Meinung, dass es sich dabei um eine Substanz fossilen Ursprungs handelt. Folgt man dieser Theorie, ist klar, dass dieser Rohstoff über kurz oder lang zur Neige gehen muss. In Wahrheit ist der Entstehungsprozess von Erdöl jedoch bis heute nicht eindeutig geklärt.
Bereits im Jahre 1973, während der sogenannten „Ölkrise“, sagten Experten voraus, dass die Erdölvorräte im Jahre 2000 erschöpft sein würden – ein Trugschluss, wie wir heute wissen. Das einzige, was sich seitdem eklatant geändert hat, sind die ständig steigenden Ölpreise. Dies ist auch der Grund, warum die Drohkulisse eines baldigen Endes des Erdöls weiter aufrechterhalten wird.
Der Bestsellerautor Hans-Joachim Zillmer hat intensiv über die Ursachen dieses Betrugs geforscht. Seiner Meinung nach regenerieren sich die Erdöllagerstätten ständig, sodass es heute mehr Erdölvorräte gibt als je zuvor. Im raum&zeit Studio Talk erläutert er, welche wirtschaftlichen und politischen Interessen hinter der bewusst falschen These von der „endlichen Ressource Erdöl“ stecken.