Menü

Impfen 2021

01.01.2021

Wer meine Seiten zur Impfung durcharbeitet, wird genug Material finden, um sich selbst ein Urteil zu bilden. Das ist sehr wichtig - fangt an selber zu forschen und euch eure eigenen Gedanken zu machen!

Dies ist keine Impfung

🚨 Dies ist keine Impfung 🚨😡😡😡😡😡😡😡😡

Nano Bots, injizierte Betriebssysteme usw.
Wichtige Erklärung zur Impfung und was von Bill Gates geplant ist.
Zusätzlich weist man darauf hin, dass es auf der Webpage der CDC Ratgeber zu einer Zombie Apokalypse gibt.

Was genau ist ein Zombie?
Ist es vlt ein von Krankheit zerfressener Mensch?!

Unbedingt anhören und teilen ⚠

CDC Zombie Seite
👉 https://www.cdc.gov/cpr/zombie/index.htm

❗Schützt euch und schützt andere! Nein zur Impfung ❗

Video dazu

News Chlordioxid Forschung

Intramuskuläre und subkutane Chlordioxid (ClO2) Injektionen bei mRNA Zwangsimpfungen, Tumoren oder Infektionsherden

Bahnbrechende Entwicklungen eröffnen Wege in neue Therapie-Konzepte

Bevor ich näher auf meine neuste Chlordioxid Entwicklung eingehen werde, möchte ich wiederholend auf zwei US Patentanmeldungen zu Chlordioxid Injektionsmöglichkeiten aufmerksam machen. Diesen liegen wiederum Studien zugrunde, dessen Ergebnisse in der medizinischen Fachwelt bereits großes Aufsehen erregten. Denn Chlordioxid schädigt keine Blutzellen, sondern reinigt vielmehr das Blut von pathogenen Keimen. Dieses Verfahren zur Desinfektion oder wesentlichen Sterilisation von Blutfraktionen und Blutbestandteilen mit Chlordioxid zeigt eine signifikante Reduzierung oder Beseitigung der bakteriellen, viralen, sporen- oder mykotischen Kontamination von Blutfraktionen und Blutbestandteilen. Chlordioxid Lösungen sind somit nicht toxisch für Blutzellen oder Blutproteine. (1)

Chlordioxid (ClO2) Injektionen regenerieren auch durch Krebs geschädigtes Gewebe

Eine weitere Patentanmeldung, im Bereich der Stammzellenforschung und der modernen Behandlungs-Technologien bei Krebs, stützt sich auf Chlordioxid-Injektionslösungen, für die Regeneration von entzündlichen und verletzten Geweben bei Krebserkrankungen. Jene Behandlungstechnologie durch den Einsatz von Chlordioxid-Injektionen hat das Ziel, die Funktion von Geweben und Organen wiederherzustellen, bei denen Funktionsstörungen durch Schädigungen und/oder Entzündungen vorliegen. (2)

Ein Novum in der Chlordioxid Forschung

Bisher war es nicht möglich, eine wirksame Chlordioxid-Dosis schmerzfrei zu injizieren. Der hierbei entstandene Schmerz begrenzte die zu verabreichende Dosis zumeist auf eine nicht wirksame Konzentration. Um dieses Phänomen zu lösen, zog ich u.a. Arzneimittelexperten zu Rate und konnte auf Basis umfangreicher Arbeiten, seit Anfang Januar 2021, meine Forschungsarbeiten über die möglichen Wirkspektren und Konzentrationen von Chlordioxid-Lösungen am menschlichen Organismus und auch meine Selbstversuche zur völlig schmerzfreien intramuskulären und subkutanen Injektion in einer 20-fach höheren Konzentration gegenüber den bisher möglichen Dosierungen erfolgreich abschließen.

Hierbei kommt meine Entwicklung des Selbstherstellungsverfahrens spezialisierter Chlordioxid-Injektionslösungen (CDI) in Mischung mit weiteren natürlichen Arzneimittel-Injektionslösungen zum Tragen.

Chlordioxid & Zwangsimpfungen

Weiterhin eröffnen sich hierdurch Möglichkeiten der Neutralisierung zwangsmäßig von außen verabreichter Giftstoffe in den menschlichen oder tierischen Organismus, beispielsweise auch die eines mRNA Impfstoffes.

Oxidation von mRNA Impfstoffen

Durch eine oxidative Degradation von Lipiden (Lipidperoxidation), könnten der künstlich angebrachten mRNA Lipid-Schutzhülle (Lipopolyplexe aus Lipidnanopartikeln) Elektronen entzogen werden, um diese zu zerstören. In einer weiteren oxidativen Reaktion, beispielsweise mit Guaninbase, welche in der Nukleinsäure der m-RNA enthaltenen sind und sehr oxidationsempfindlich ist, kann der m-RNA Strang zerstört und seine beabsichtigte Funktion verhindert werden - vorausgesetzt eine Chlordioxid-Spezial-Injektionslösung würde unmittelbar nach der Verabreichung des mRNA-Impfstoffes an gleicher Einstichstelle und Einstichtiefe injiziert werden. Alle übrigen Impfstoffbeimischungen, auch die anderer Impfstoffe, sollten ebenfalls durch Chlordioxid leicht oxidierbar sein.

Diese Ergebnisse stellen ein Novum in der freien Chlordioxid-Forschung dar, und runden das bisherige Anwendungsspektrum der oralen, intravenösen, rektalen und topischen Anwendungen ab.

Verweise
(1) https://patents.google.com/patent/US5019402A/en
(2) https://patents.google.com/patent/WO2014082514A1/en

Im Internet
👉🏻 https://www.rainer-taufertshoefer-medizinjournalist.de
👉🏻 https://www.chlordioxid-fachseminar.com

Telegram Kanäle
👉🏻 https://t.me/taufertshoefer
👉🏻 https://t.me/MedizinischesChlordioxidSeminar
👉🏻 https://t.me/HomoeopathiePhytotherapie

KOSMISCHES UPDATE XVII. - NICHTS IST WIE ES SCHEINT - BLACK PROJECTS

AVALON AKTUELL - Die InfoSendung von AVALON EARTH zu Themen der Zeit – aus kosmischer Sicht. https://www.avalon-earth.de​ Jetzt anmelden zum Newsletter: https://avalon-earth.de/starborn-news...​ Ein tiefes Wissen – weit über Zeit und Raum hinaus – jenseits der Programmierungen und Kontrolle hier auf der Erde geht jetzt hinaus in die Welt – in die MATRIX – in die Akasha Chronik! In Zusammenarbeit mit unseren geistigen Familien, unseren Sternengeschwistern aus dem LiebeLicht und dem HOHEN GÖTTLICHEN RAT, dem KOSMISCHEN RAT – wir dienen gemeinsam in tiefer Liebe und Freiheit.

Nach der ersten Corona-Impfung: Elf Todesfälle und sieben akute Infektionen im Pflegeheim in Uhldingen-Mühlhofen"

💥Doku-Bombe💥 Insider und Bürger gehen dem Skandal vom Bodensee nach

Südkurier 22.01.21 "Uhldingen-Mühlhofen: Nach der ersten Corona-Impfung: Elf Todesfälle und sieben akute Infektionen im Pflegeheim in Uhldingen-Mühlhofen"

Die Schwäbische Zeitung 27.01. "13 Tote, 25 Tage: Ein weiterer Mensch stirbt im Seniorenwohnpark"

Offiziellen Stellen, Landratsamt, Pressestelle des Pflegeheim schließen einen Zusammenhang mit der Impfung konsequent und a priori aus. Keine Impfschadensverdachtsfälle an Paul Ehrlich Institut gemeldet, niemand obduziert.

Nach der zweiten Impfung, vier Wochen später, seien abermals Bewohner ins Krankenhaus gekommen und sogar gestorben, wie uns ein Insider berichtet.

Die lokalen Medien sind in tiefem Schweigen versunken. ÜberlingenFM möchte diese "Lücke" füllen. @uebfm

✅ @peacecrowd
Frieden beginnt im eigenen Herzen ❤️

Immer wieder Berichte über Todesfälle in Heimen nach Impfung – Offizielle sehen keinen Zusammenhang

Fälle von COVID-19-Erkrankungen und Todesfällen nach Impfungen in Pflegeheimen häufen sich. Offizielle wiegeln meist ab. Es handele sich um Einzelfälle. Doch auch wenn sich eine Kausalität nicht sicher belegen lässt, wird selbst diese Möglichkeit offenbar ignoriert.

Es lässt sich immer schwerer wegdiskutieren. Fälle von COVID-19-Erkrankungen und Todesfälle von Pflegeheimbewohnern in zeitlichem Zusammenhang mit COVID-19-Impfungen häufen sich. Selbst der WDR berichtete kürzlich über ein Seniorenheim im Leverkusener Stadtteil Rheindorf. Nachdem Ende vergangenen Jahres 150 Bewohner und Mitarbeiter geimpft worden waren, erkrankten 40 von ihnen, von denen wiederum 13 verstarben.

Freilich sieht der WDR hier keinen Zusammenhang zwischen der Impfung und den Erkrankungen bzw. den Todesfällen und beruft sich stattdessen auf eine Mitteilung der Stadt Leverkusen, wonach in dem Heim bereits zuvor bei einer Person "die als besonders ansteckend geltende Mutation B 1.1.7 des Corona-Erregers nachgewiesen worden" sei – allerdings im Nachhinein. Der volle Impfschutz trete laut Gesundheitsamt ohnehin erst rund zwei Wochen nach erhaltener zweiter Impfdosis ein.

Doch solche Vorkommnisse sind längst keine Einzelfälle mehr. Und die Virusmutante mag in dem konkreten Fall vielleicht noch als Erklärung für eine Ansteckung herhalten, nicht unbedingt aber für die plötzlich so hohe Zahl der Todesfälle. Aus einem Seniorenheim in Saarbrücken wurde jüngst ein weiterer Fall bekannt. Nach ihrer ersten Dosis mit dem Pfizer/BioNTech-Impfstoff waren 53 Personen positiv auf das Virus getestet worden. 11 Bewohner verstarben kurz darauf, drei befänden sich noch im Krankenhaus, wie die Saarbrücker Zeitung berichtete.

Zwar lässt sich in der Tat zum aktuellen Zeitpunkt eine Kausalität nicht sicher belegen. Doch würden solche Ereignisse unter normalen Umständen wohl sehr ernst genommen werden. Es würden vermutlich umfangreiche Untersuchungen folgen, die bis zur Klärung der Hintergründe zu einem sofortigen Abbruch der Impfreihen führten – inklusive vorläufigem Verbot des Impfstoffs.

In Leverkusen muss nun stattdessen die vermeintliche Virusmutante als offizielle Begründung herhalten. In Saarbrücken gab es diese Möglichkeit nicht. Doch auch dort sieht man offenbar keinerlei Anlass zu Konsequenzen. Regionalverbandssprecher Lars Weber wird in der Saarbrücker Zeitung stattdessen lapidar mit der Aussage zitiert, dass die Gründe für den Ausbruch bislang unklar seien. Und weiter:

"Wenn es das Virus auf welchen Wegen auch immer erst mal in eine Einrichtung geschafft hat, ist es ganz schwer, eine weitere Ausbreitung einzudämmen."

Die Möglichkeit eines Zusammenhangs mit der Impfung wird von offizieller Seite also offenbar nicht einmal in Erwägung gezogen. Dabei hatten vergleichbare Fälle in Norwegen erst vor kurzem zu einer Veränderung der Impfempfehlungen geführt. Der Mediziner Prof. Sucharit Bhakdi lieferte in einem Videointerview mit dem Kanal OVALmedia auf Vimeo bezugnehmend auf einen weiteren Fall im bayerischen Rosenheim einen möglichen Erklärungsansatz. Demnach komme es – stark vereinfacht formuliert – infolge der Impfung womöglich zu einer Überreaktion des Immunsystems. Bhakdi führt aus:

"Und es kann so schlimm sein, vermuten wir, dass Menschen, die alt sind, vorerkrankt sind, dass das der letzte Tropfen ist. Und wir vermuten (...), damit hängen auch diese schnellen Todesfälle nach Impfung in Norwegen, jetzt auch in Deutschland, in der Schweiz, in Amerika, zusammen."

Bhakdi plädiert dafür, die Impfungen zu stoppen, denn das Immunsystem des Körpers sei von Kindesbeinen an gut auf Coronaviren trainiert. Durch die Impfungen könne es jedoch zu einer "immunologisch bedingten Verschlimmerung" kommen, was bei Coronaviren in der Literatur "bekannt" sei.

*** Impfen ***

(https://www.wochenblick.at/ein-massaker-53-tote-in-gibraltar-seit-beginn-der-impfungen/)
„Ein Massaker“: 53 Tote in Gibraltar seit Beginn der Impfungen
Im kleinen Gibraltar starben seit Beginn der Impfkampagne dreimal so viele geimpfte Menschen

***

🆘🆘🆘⚠️⚠️⚠️
IMPFSTOFF ENTHÄLT STOFFE AUS GENETISCH VERÄNDERTEN EMBRYOZELLEN

Der Impfstoff Covid-19 von AstraZeneca enthält laut Packungsbeilage Inhaltsstoffe, die in "genetisch veränderten humanen embryonalen Zellen (HEC) 293" ALSO AUS ZELLEN AUS EMBRYOS hergestellt wurden. Zusätzlich enthält er genetisch veränderte Organismen ,sog GMOs! 🤮👎🏽

DU WILLST KEIN GENMAIS? LASS ES!

DU WILLST KEIN GENFLEISCH? LASS ES!

DU WILLST KEIN GENEXPERIMENT AN DIR? LASS DICH NIEMALS "IMPFEN"! ES IST KEINE IMPFUNG, ES IST EIN GENEXPERIMENT!

***

ES GEHT TATSÄCHLICH UM LEBEN & TOD" - SPD-Politiker (03.02.21)

Der SPD-Politiker Ralph T. Niemeyer vergleicht die drakonischen Massnahmen von MerKILL mit dem 3. Reich und ruft zum "Widerstand mit allen Mitteln" auf!

Quelle:
https://youtu.be/2BkYCPzJjvw

***

 

Impf-Nebenwirkungen / Schäden schon von Beginn an

Sofort nach Beginn der Impfungen häufen sich die Meldungen über Schäden und Nebenwirkungen. Hier ein paar Auszüge:

👉 Impfstoff-Zulassungsprotokoll beschreibt lebensbedrohliche Nebenwirkungen: https://www.wochenblick.at/impfstoff-zulassungsprotokoll-beschreibt-lebensbedrohliche-nebenwirkungen/

👉 USA: Über 3.000 schwere Erkrankungen nach Corona-Impfung! https://unser-mitteleuropa.com/usa-ueber-3-000-schwere-erkrankungen-nach-corona-impfung/

👉 Norwegen: Zwei Todesfälle in Pflegeheim nach Covid- Junger Arzt wird nach Corona Impfung gelähmt: https://uncut-news.ch/junger-arzt-wird-nach-impfstoff-von-pfizer-gelaehmt/

👉 Geburtshelfer (56) starb nach Corona-Impfung: Jetzt will seine Witwe wachrütteln: https://www.wochenblick.at/mann-56-starb-an-corona-impfung-jetzt-will-seine-witwe-wachruetteln/

👉 Weitere Todesfälle kurz nach Corona-Impfung in der Schweiz und in Israel: https://de.rt.com/europa/111220-weitere-todesfalle-kurz-nach-corona/

👉 Israel: Hunderte Personen erkranken nach Impfung an COVID-19: https://www.podcast.de/episode/518617003/Israel%3A+Hunderte+Personen+erkranken+nach+Pfizer-BioNTech-Impfung+an+COVID-19/

👉 In Schweden: Weiterer toter Senior nach Corona-Impfung: https://www.wochenblick.at/in-schweden-weiterer-toter-senior-nach-corona-impfung/

👉 Schon zwei Tote nach Verabreichung der Corona-Impfung: https://www.wochenblick.at/schon-zwei-tote-nach-verabreichung-der-corona-impfung/

👉 Weltweit Impfpannen und Tote: Ärzte und Pflegepersonal verunsichert: https://www.wochenblick.at/weltweit-impfpannen-und-tote-aerzte-und-pflegepersonal-verunsichert/

👉 41-jährige medizinische Angestellte stirbt nach Covid-Impfung in Portugal: https://www.wochenblick.at/41-jaehrige-pflegerin-stirbt-nach-covid-impfung-in-portugal/

👉 Nach Impfung lauter Corona-Fälle in Altenheim: https://www.wochenblick.at/nach-impfung-lauter-corona-faelle-in-altenheim-kam-virus-aus-der-nadel/

👉 Impfstoff: Viele Nebenwirkungen bis Gesichtslähmungen: https://wochenblick.us13.list-manage.com/track/click?u=eedf19b0dafe79028aeefe906&id=74296e4a89&e=d67fcdc3f8

👉 Schwere Nebenwirkungen nach Corona-Impfungen in Großbritannien: https://lupocattivoblog.com/2020/12/12/schwere-nebenwirkungen-nach-corona-impfungen-in-grossbritannien/

👉 Pflegedienstleiterin nach Impfung im Live TV zusammengebrochen: https://www.bitchute.com/video/WaQENubKZ9hl/ (ev. sogar verstorben: https://www.youtube.com/watch?v=rfMDs7dybEI)

👉 Australien kündigt Milliarden-Impfdeal, nachdem Probanden plötzlich positiv auf HIV testen! https://www.legitim.ch/post/australien-k%C3%BCndigt-milliarden-impfdeal-nachdem-probanden-pl%C3%B6tzlich-positiv-auf-hiv-testen

👉 Horror-Risiken: Nach Corona-Impfung bekämpft Körper eigene Zellen: https://www.wochenblick.at/horror-risiken-nach-corona-impfung-bekaempft-koerper-eigene-zellen/

👉 Nach der Impfung Schwangerschaft vermeiden: https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/markt/nach-corona-impfung-schwangerschaft-vermeiden-bnt162b2-das-sagt-die-gebrauchsinformation/?tx_aponews_newsdetail%5B%40widget_4%5D%5BcurrentPage%5D=2&tx_aponews_newsdetail%5B%40widget_4%5D%5BitemsPerPage%5D=1&cHash=3db64b3ec219688bd987458cc3f738ec&fbclid=IwAR3vT6un-thIqMZJDX1Ncs3qsp86pJpZcXHAiGSpPyc4A_0LGEecg1-vPYs und Beipacktext https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/941452/Information_for_healthcare_professionals.pdf

Haftungserklärungen für Impfen und Tests

👉 Impf-Haftungserklärung: https://praxiskurseybl.com/wp-content/uploads/2020/12/Impf-Haftungserklaerung.pdf

👉 Test-Haftungserklärung: https://praxiskurseybl.com/wp-content/uploads/2020/12/Test-Haftungserklaerung.pdf

Wochenblick (https://www.wochenblick.at/impfstoff-zulassungsprotokoll-beschreibt-lebensbedrohliche-nebenwirkungen/)
Impfstoff-Zulassungsprotokoll beschreibt lebensbedrohliche Nebenwirkungen
Der deutsche Arzt und Statistiker Zacharias Fögen das 376 Seiten starke US-Zulassungsprotokoll gelesen und schockierende Details gefunden.

Innenministerium spannte Wissenschaftler für Rechtfertigung von Corona-Maßnahmen ein

07.02.2021Von Anette Dowideit, Alexander Nabert

Ein umfangreicher Schriftwechsel, der WELT AM SONNTAG vorliegt, zeigt: In der ersten Hochphase der Pandemie wirkte das Haus von Innenminister Horst Seehofer auf Forscher ein. Daraufhin lieferten sie Ergebnisse für ein dramatisches „Geheimpapier“ des Ministeriums.1648

Das Bundesinnenministerium spannte in der ersten Welle der Corona-Pandemie im März 2020 Wissenschaftler mehrerer Forschungsinstitute und Hochschulen für politische Zwecke ein. Es beauftragte die Forscher des Robert-Koch-Instituts und anderer Einrichtungen mit der Erstellung eines Rechenmodells, auf dessen Basis die Behörde von Innenminister Horst Seehofer (CSU) harte Corona-Maßnahmen rechtfertigen wollte.

Das geht aus einem mehr als 200 Seiten starken internen Schriftverkehr zwischen der Führungsebene des Innenministeriums und den Forschern hervor, der WELT AM SONNTAG vorliegt. Eine Gruppe von Juristen hat den E-Mail-Verkehr in einer mehrmonatigen rechtlichen Auseinandersetzung mit dem Robert-Koch-Institut erstritten.

Im E-Mail-Wechsel bittet etwa der Staatssekretär im Innenministerium, Markus Kerber, die angeschriebenen Forscher, ein Modell zu erarbeiten, auf dessen Basis „Maßnahmen präventiver und repressiver Natur“ geplant werden könnten.

Die Wissenschaftler erarbeiteten dem Schriftverkehr zufolge in nur vier Tagen in enger Abstimmung mit dem Ministerium Inhalte für ein als geheim deklariertes Papier, das in den folgenden Tagen über verschiedene Medien verbreitet wurde.

Darin wurde ein „Worst-Case-Szenario“ berechnet, laut dem in Deutschland mehr als eine Million Menschen am Coronavirus sterben könnten, würde das gesellschaftliche Leben so weitergeführt wie vor der Pandemie.

pdf: Wie wir COVID-19 unter Kontrolle bekommen
1. Lage und Strategie

‼️ACHTUNG‼️WICHTIG‼️

‼️ACHTUNG‼️WICHTIG‼️

‼️‼️BITTE TEILEN‼️‼️

"BREAKING NEWS - Impfstoff-Update!!! Marc Anthony Boyer

Staatliche Mittel wurden von der Gates Foundation, der WHO und dem CDC (Centre for Disease Control) abgezogen. Die US-Regierung hat einen LANDMARK VACCINE LAWSUIT verloren!

Der Anwalt für Impfschadensfälle Robert F. Kennedy Jr., Del Bigtree, Produzent des Dokumentarfilms über unterdrückte Impfstoffe, "VAXXED", und das Informed Consent Action Network (ICAN) werden für diesen Sieg verantwortlich gemacht.

https://olis.leg.state.or.us/

https://olis.leg.state.or.us/

Sie verlangten die entsprechenden Regierungsdokumente, die belegen, dass alle staatlich zugelassenen Impfstoffe in den letzten 32 Jahren auf ihre Qualität getestet wurden - und es gab KEINE! Null, nix, nada!

Hier sind die enormen rechtlichen und praktischen Auswirkungen dieses Sieges für das amerikanische Volk:

Dies bedeutet, dass das US-Gesundheitsministerium und alle Impfstoffhersteller das amerikanische Volk seit über 30 Jahren über die Wirksamkeit und Sicherheit von Impfstoffen getäuscht haben; dies könnte letztlich bedeuten, dass die Existenz - zumindest in ihrer jetzigen Form - von fünf US-Behörden des "Gesundheitswesens" nun in Zweifel gezogen wird: die CDC, die FDA, die IOM, das NIH und der "Gesundheits"-Teil des DHHS selbst!

Dies kann auch die Existenz staatlicher Ärztekammern und exklusiver medizinischer Zünfte wie der AMA bedrohen.

Das bedeutet, dass die Impfstoffhersteller in betrügerischer Weise von dem ausgenommen wurden, wozu alle anderen Arzneimittelhersteller in Bezug auf die halbjährliche Rezertifizierung von Qualität und Wirksamkeit gezwungen wurden - was bedeutet, dass ihre Impfstoffe nie auf ihre Qualität getestet wurden und seit über 30 Jahren keine nachgewiesene Sicherheit oder Wirksamkeit hatten.

Dieser Fall kann nun von allen Eltern rechtlich angeführt werden, die in betrügerischer Absicht durch eine Regierung/organisatorische Vorschrift/Vorschriften dazu verpflichtet wurden, ihre Kinder für die Schule oder andere Aktivitäten zu impfen, um die Zwangsimpfung ihrer Kinder zu stoppen.

Dieser Fall kann nun von allen Arbeitnehmern, die von ihren Arbeitgebern dazu aufgefordert werden, sich impfen zu lassen, um ihren Arbeitsplatz zu behalten, rechtlich angeführt werden.

Dieser Fall kann nun von all jenen rechtlich geltend gemacht werden, die eine Entschädigung für Impfschäden fordern.

Die Zukunft der allopathischen Medizin in ihrer jetzigen Form ist jetzt in Frage gestellt, und das globale pharmazeutische Kartell, da fast alle Medikamente, die allopathische Ärzte verschreiben, von Pharmaunternehmen stammen, die ebenfalls Impfstoffbetrug und -verletzungen begangen haben.

HAFTBARKEIT:
Alle Regierungsbeamten, die Gesetze zur Legalisierung von Impfstoffbetrug auf staatlicher, nationaler oder internationaler Ebene erlassen haben oder diesen Impfstoffbetrug auf andere Weise unterstützt haben, können nun nach dem Nürnberger Kodex wegen Impfstoffbetrugs, kriminellen Fehlverhaltens und in einigen Fällen auch wegen Kriegsverbrechen angeklagt werden.

English 👉 https://www.worldhealth.net/news/landmark-lawsuit/

Von Prof.Hörmann geteilt:

Die Konkursverfahren, die 2016 gegen die "United States INC". sind am 5. November 20 abgeschlossen, diese United States INC beinhaltete das Präsidentenamt - Da diese Firma liquidiert wurde, gibt es auch kein Amt des Präsidenten mehr.
Biden ist Präsident eines neuen städtischen Unternehmens, was nichts mit den neuen territorialen vereinigten Staaten zu tun hat.

Durch diese Auflösung gehört Berlin nun auch nicht mehr zu den USA - Der Bund BRD Germany befindet sich seit 6.November illegal auf deutschem Boden. (Alles auf Seite 4)

Auch noch genial in dieser Auflistung ist wie Menschen schon durch ihre Geburtsurkunden zum Besitz von Firmen wurden. Als das aber aufgeflogen ist probiert man jetzt mit den Impfungen denn durch genetische injizierte Veränderung in den Geimpften Ähnliches: Man versucht Eigentumsrechte am Vermögen der Menschen zu erhalten, denn durch patentierte mRNA sind Geimpfte laut Patentrecht ein GVO Produkt und Eigentum des Patent-Inhabers. (S.5)

CIA-Impfprogramm: Verschwörungsfakt oder Fake News mit tödlichen Folgen?

Was hat eine geheime CIA-Polio-Impfkampagne damit zu tun, dass Pakistan und Afghanistan die einzigen Länder sind, in denen die berüchtigte "Kinderlähmung" bis heute noch nicht ausgerottet ist? Und warum werden dort bis heute Impf-Teams mit Waffengewalt verjagt oder ermordet?

von Rainer Rupp

Vor allem in den Stammesregionen Pakistans herrscht ein tief verwurzeltes Misstrauen gegen die Impf-Teams, die sich nur unter dem Schutz von Polizei oder Militär in diese Gebiete wagen. Denn in den letzten Jahren sind Dutzende von Mitarbeitern der Polio-Impfkampagnen bei bewaffneten Angriffen getötet worden, zuletzt bei einem Überfall am 12. Januar 2021 in der Nähe von Karak, einer Stadt in den Stammesgebieten im Nordwesten Pakistans. Dabei wurde ein Polizist erschossen, der im Rahmen einer fünftägigen nationalen Polio-Impfoffensive ein Team beschützen sollte.

Woher kommt dieses tief verwurzelte Misstrauen, ja geradezu Feindseligkeit, die dort in den Stammesgebieten den Impfteams entgegenschlagen? In einem Bericht über den eben erwähnten vom 12. Januar erklärte etwa die Times of India: "Der islamistische Widerstand gegen Impfstoffe wuchs, nachdem die CIA eine gefälschte (Polio-)Impfoffensive organisiert hatte, die ihnen half, Al-Qaida-Gründer Osama Bin Laden in der pakistanischen Stadt Abbottabad aufzuspüren."

Im ersten Moment hört sich dieser abenteuerliche Vorwurf der Times of India, der in Pakistan und Afghanistan tatsächlich weit verbreitet wurde, wie eine höchst unglaubwürdige Verschwörungstheorie an. Dementsprechend reagierte auch CBS News, einer der größten US-Nachrichtensender in einem Artikel vom 16. Januar 2021. Darin hat der Sender derartige Beschuldigungen kurzerhand als antiamerikanischen Verschwörungsunsinn hingestellt.

In dem Artikel unter dem Titel "Wie groß ist das Vertrauen der Völker rund um die Welt in COVID-19-Impfstoffe" ging CBS News auch der Frage nach, warum es vor allem in Pakistan diese große Feinseligkeit gegen Impfprogramme gibt, vor allem wenn sie von den USA gefördert werden. Für den Sender liegt die Schuld daran eindeutig bei den antiamerikanischen, islamistischen Geistlichen, die in den Stammesgebieten wirre Geschichten über die Impfstoffe verbreiten würden. Wörtlich heißt es im Artikel von CBS News:

"Seit Jahren werden Pakistans Bemühungen zur Ausrottung der Kinderlähmung weitgehend wegen der Angst der Öffentlichkeit vor ausländischen Impfstoffen vereitelt. Diese 'Anti-Impf-Haltung' wurde von Stammesführern und religiösen Klerikern angeheizt, die behaupten, die Polio-Tropfen seien Teil eines westlichen Komplotts zur Sterilisierung von Muslimen."

Weiter heißt es: "Die Verschwörungstheorien im Zusammenhang mit den Impfungen wurden nur noch schlimmer, nachdem ein pakistanischer Arzt beschuldigt wurde, eine gefälschte Impfkampagne zu führen, um der CIA bei der Auffindung von Osama bin Laden zu helfen."

Nach Lektüre dieses Absatzes stellt sich allerdings die dringende Frage: "Wie sehr kann man der Berichterstattung von CBS News vertrauen?" Ist das ein einmaliges Versehen oder gehören mittlerweile Fake News zum Standardrepertoire von CBS als wichtiger Repräsentant der US-Mainstream-Medien? Denn wie wir gleich sehen werden, verdient das, was CBS aktuell als Verschwörungstheorie bezeichnet, eine tatsächliche Verschwörung genannt zu werden, die 2014 sogar vom Weißen Haus in Washington anerkannt worden war und anschließend die internationalen Medien füllte.

Diese Tatsache wäre für CBS News leicht zu überprüfen gewesen, sollte sie den Redakteuren aktuell "entfallen" sein. Aber stattdessen hat der "Nachrichtensender" die skrupellose CIA-Operation aus den Jahren 2010/2011 als Verschwörungstheorie hingestellt. Offensichtlich will der Sender das verbrecherische Fake-Polio-Impfprogramm vertuschen, mit dem die CIA das Versteck von Al-Qaida-Chef Osama Bin Laden in Pakistan ausfindig machen wollte.

Am 16. Mai 2014, also fast genau drei Jahre nach der illegalen Exekution Osama Bin Ladens am 2. Mai 2011 in der Stadt Abbottabad, war diese abscheuliche CIA-Operation offiziell und in aller Öffentlichkeit von der Obama-Administration eingestanden worden. Denn nachdem in der Zwischenzeit klar geworden war, dass diese CIA-Operation in direkter Konsequenz für den Tod oder die Verkrüppelung unzähliger pakistanischer Kinder verantwortlich war, war der moralische Druck der international arbeitenden US-Gesundheits- und Kinderorganisationen auf US-Präsident Barack  Obama derart stark geworden, dass er reagieren musste. Aber der Reihe nach:

Als erstes News-Medium hatte The Guardian am 11. Juli 2011 die Alarmglocken geläutet, knapp drei Monate nach der außergerichtlichen Exekution Bin Ladens durch ein US-Killerkommando. Die britische Tageszeitung hatte damals herausbekommen, dass die CIA in pakistanischen Bergdörfern systematisch falsche Impfprogramme durchgeführt hatte. Das heißt, sie hat Kinder und ältere Leute, die zur Impfung kamen, nicht wirklich gegen Polio geimpft, sondern ihnen stattdessen genetisches Material entnommen, um so deren DNA zu bestimmen. Auf diese Weise wollte man herausbekommen, ob sich Familienmitglieder von Osama bin Laden unter den angeblich "Geimpften" befanden, um dann über diesen Spuren an Bin Laden heranzukommen.

Als immer mehr Spuren in die recht wohlhabende, pakistanische Stadt Abbottabad als ein möglicher Aufenthaltsort Bin Ladens wiesen, heuerten CIA-Agenten den angesehenen pakistanischen Arzt Dr. Shakil Afridi an, um auch in Abbottabad unter dem Mantel der internationalen Wohltätigkeit eine falsche Impfkampagne zu organisieren. Damit die Kampagne glaubwürdig aussah, fing man mit den Impfungen zuerst in den Armenvierteln der Stadt an, um sie später auf die wohlhabendere Viertel auszuweiten, mit offenbar durchschlagendem Erfolg.

Nicht lange nach der außergerichtlichen Exekution Bin Ladens wurde Dr. Afridi von der pakistanischen Spionageabwehr verhaftet. Da das US-Killerkommando und die CIA ohne Wissen der wütenden pakistanischen Regierungsbehörden operiert hatte, gab es eine genaue Untersuchung. Dabei fiel recht schnell der Verdacht auf Dr. Afridi, weil er seine "wohltätige und kostenlose" Impfkampagne von den Armenvierteln auf die Viertel der Reichen ausgedehnt hatte, was keinen Sinn ergab. Dr. Afridi gestand, und ihm wurde der Prozess wegen Mitarbeit in einem ausländischen Geheimdienst und wegen Gefährdung der öffentlichen Gesundheit gemacht.

Spätesten mit der Verurteilung von Dr. Afridi zu 33 Jahren Haft war das Gerücht von der CIA-Polio-Impfkampagnen als Spionage-Operation zu einer harten Tatsache geworden, was in der Folgezeit die vielen tödlichen Überfälle in den Stammesgebieten gegen gut gemeinte Impfkampagnen internationaler Hilfsorganisationen erklärt. Die wahren Leidtragenden dieser menschenverachtenden CIA-Operation jedoch waren und sind bis heute die Kinder in den betroffenen Regionen.

Erstens hatten die Eltern in den mit Polio verseuchten Gebieten geglaubt, ihre Kinder seien geimpft und entsprechend geschützt worden, obwohl sie gerade das nicht waren. Der zweite Aspekt hat aber eine noch viel verheerendere und bis heute andauernde Nachwirkung für die Gesundheit aller Kinder in den betroffenen Regionen. Denn nach dieser CIA-Operation war es extrem schwer und sogar lebensgefährlich geworden, dort weitere Impfungen – egal welcher Art – durchzuführen.

Automatisch sahen und sehen die Dorfältesten bis heute in den Impf-Teams stets potentielle CIA-Spione, die sie verdächtigen, womöglich Ziele für US-Drohnenangriffe auszuspähen. So verlangte beispielsweise in einem bekannt gewordenen Fall ein Dorfältester, dass er nur dann ein Impf-Team in seinem Ort akzeptieren würde, wenn es garantieren könnte, dass sein Dorf von Drohnenangriffen verschont bleibt.

Wer sich also heutzutage wundert, warum in Pakistan und Afghanistan die Polio-Seuche immer noch nicht unter Kontrolle ist, aber dabei die verbrecherische CIA-Operation nicht als eine, wahrscheinlich sogar als die wichtigste Ursache dafür benennt, verbreitet keine Nachrichten, sondern Propaganda auf der Basis von Fake News. In diese Kategorie gehört auch der eingangs erwähnte Bericht des leider immer noch renommierten Senders CBS News.

Im Unterschied zu Sendern wie CBS News hatten echte US-Gesundheitsexperten schon früh den Zusammenhang zwischen den schändlichen Machenschaften der CIA in Pakistan und dem Wiederaufleben der unheilbaren Kinderlähmung in der Region erkannt. Im Januar 2013 richteten die Direktoren der zwölf bedeutendsten US-amerikanischen Gesundheitsorganisationen, die auch in Entwicklungsländern Impfprogramme durchführten, daher ein gemeinsames Schreiben an das Weiße Haus, in dem sie sich bei Obama beschwerten, dass ihre Mitarbeiter auf Grund der illegalen Impfprogramme der CIA in Pakistan erheblichen Gefahren für Leib und Leben ausgesetzt waren. Sie forderten Obama auf, öffentlich ein Ende dieser US-Operationen bekannt zu geben. Das geschah erst 16 Monate später, am 16. Mai 2014.

Dieses Datum trägt der Brief von Obamas Chef-Beraterin für Terrorismusbekämpfung und Innere Sicherheit, Frau Lisa Monaco, an die Direktoren der erwähnten zwölf US-amerikanischen Gesundheitsorganisationen. In dem Schreiben versichert Frau Monaco, dass die CIA nie wieder eine Impfkampagne im Ausland als Instrument der Spionage einsetzen werde. Nachfolgend ein Ausschnitt aus Monacos Brief:

"Ich wollte Ihnen mitteilen, dass der Direktor der Central Intelligence Agency (CIA) im August 2013 angeordnet hat, dass die Agency keinen operationellen Gebrauch von Impfprogrammen mehr machen wird. Das betrifft auch die Mitarbeiter bei diesen Programmen. Ebenso wird die Agency nicht länger versuchen, DNA oder andere genetische Materialien durch solche Programme zu erhalten und auszuwerten. Diese CIA-Politik gilt weltweit für US- und Nicht-US-Personal gleichermaßen."

Damit war die für viele befremdlich klingende Verschwörungstheorie von einem angeblichen Fake einer CIA-Impfkampagne zwecks DNA-Entnahme endgültig und zweifelsfrei zu einem Verschwörungsfaktum geworden. Medien wie CBS News stellen allerdings dieses abscheuliche CIA-Verbrechen auch heute noch als Verschwörungstheorie hin. Aber diese Vorgehendweise von CBS News lüftet für den interessierten Leser immerhin ein wenig den Schleier und gibt den Blick frei auf die verfälschende Berichterstattung der US-Mainstream-Medien.

Impfquisition: Jesuiten brachten die Impfung in die Welt zur Bevölkerungsreduktion!

Ein Gastartikel von Daniel Prinz:

Dass Impfungen krank machen, das wussten Ärzte schon vor über 100 Jahren. So schrieb der Arzt und Homöopath Dr. med. Will 1927 in seinem Büchlein „Der kleine Hausdoktor“:

„Die heutige Schulmedizin, die Allopathie, ist mit Recht immer mehr unpopulär geworden, weil ihre Forschung sich im Banne der Lehren eines Virchow, Koch, Behring und Ehrlich in theoretische Spekulationen verloren hat. Sie glaubt nicht, dass der Mensch ein geistig-seelisches Wesen ist, das sich den Körper erst schafft und ihn mithilfe der Lebenskraft dirigiert, sondern sie hält ihn für einen maschinenartigen Mechanismus ohne alle geistig-seelischen Antriebe. (…)

Mit der Impfung beginnt die krankmachende, zu chronischem Siechtum führende Vergewaltigung der Menschheit durch Staat und Schulmedizin. Die Pockenimpfung wird zwangsweise bei allen Kindern im ersten und zwölften Lebensjahre durchgeführt. […] dafür verfallen jetzt Hunderttausende, ja Millionen kräftiger, gesunder Kinder chronischem Siechtum und zunehmender Schwäche und Arbeitsunlust.

Die Pockenlymphe, die durch die Impfung in das Blut gelangt, ist an sich schon ein ekelhaftes, krankmachendes Produkt. Nun enthält sie aber, wie immer wieder nachgewiesen wurde, auch Syphilis, Tuberkel- und andere Bazillenarten und wird damit eine Hauptursache der ungeheuer zunehmenden Verbreitung dieser Volksseuchen.“

(Dank an pravda-tv.com für das Fundstück)

Erinnern wir uns daran, wer die Pockenimpfung in Europa prominent einführte? Das war der Freimaurer und Logenmeister Edward Jenner im 18. Jahrhundert, der die kranke Idee hatte, Kuhpocken aus den Eutern von Kühen den Menschen zu injizieren, in dem nach außen propagierte Lüge, dass Menschen dann gegen die Pocken immun seien. Mit Unterstützung des britischen Königshauses wurden fortan die Menschen geimpft, europaweit und weltweit. Louis Pasteur war dabei der französische Gegenpart zu Jenner. Laut des Aufklärungsportals reformation.org war Jenner auch Jesuit gewesen und die Jesuiten hätten die Technik der Impfung von japanischen und brahmanischen Medizinmännern im 16. und 17. Jahrhundert erlernt, um mit der „Giftnadel“ die Reformation niederzustrecken. Das ganze sei mit okkulten Ritualen kombiniert worden. Sie meinen das sei lächerlich? Dann lesen Sie unbedingt weiter...

Der deutsche Apotheker und Heilpraktiker Hermann Theodor Hahn (Pseudonym H. Hennemann) durchschaute das böse Treiben der Jesuiten bereits 1875 in seinem Werk „Die schlimmsten Jesuiten“ (Alternativtitel: „Die Pillenjesuiten“). In der Einleitung zu seinem Buch schrieb er ganz unverblümt:

„Kaum hatten vor fünf Jahren die Priester auf dem Gebiete des seelischen Heiles ihre seit lange geplanten Ziele erreicht und das Dogma der kirchenpäpstlichen Unfehlbarkeit mittelst des vatikanischen Konzils zur Anerkennung gebracht, als ihre Gesinnungsverwandten auf dem Gebiete des leiblichen Heiles gleiche Ziele planten und ihrerseits auch ein Dogma medicinpäpstlicher Unfehlbarkeit, das Dogma der Impfung, mittelst der Gesetzgebung des eben neu aufgerichteten deutschen Reiches zur Geltung zu bringen suchten. Daß ihnen Dieses gelungen, ist bekannt; mit welchen Mitteln aber und mittelst welchen echt jesuitischen Praktiken dieses Reichszwangsimpfgesetz überhaupt zu Stande kam, und welche unheilvolle Bedeutung und Tragweite dasselbe in Verbindung mit den anderen Dogmen der Medicin auf das Wohl und Wehe des gesamten deutschen Volkes in sich birgt (…) und es betrachten zu wollen als einen notgedrungenen Aufschrei im Namen des deutschen Volkes gegen die demselben widerfahrene medicinpriesterliche Vergewaltigung!“ (alte Schreibweise übernommen)

Weitere Bestätigung fand ich überraschenderweise auf der offiziellen Internetseite der kanadischen Enzyklopädie, die von der kanadischen Regierung finanziert wird. Dort steht in einem Eintrag zu den Pocken, dass diese von Spaniern nach Amerika gebracht wurden, als sie die karibischen Inseln (1507) und Mexiko (1519) eroberten. Die ersten Berichte über Pockenfälle in Neu-Frankreich (damals ein Teil Nordamerikas) tauchten 1616 auf, die von französischen Siedlern mitgebracht wurden. Zwischen 1636 und 1640 haben die Jesuiten laut des Eintrags die Pocken dann nach Huronia/Wendake (Kanada) gebracht. Weil die Priester die Ureinwohner tauften, verbreitete sich die Krankheit rasch und die Ureinwohner bezeichneten dies als die „böse Medizin der schwarzen Roben“. Die Pocken wurden offensichtlich als Waffe eingesetzt. 1775 starben 20% der Bevölkerung von Québec City an den Pocken. In 1763, so heißt es weiter im Eintrag, nutzten britische Eroberer mit Pocken verseuchte Decken als Kriegsführung, um die Ureinwohner zu besiegen. Leider führt der Eintrag dann in völligem Widerspruch zum vorhin Erwähnten das Märchen fort, dass Impfungen die Pocken ausgerottet hätten.

Was wir nun erfahren haben, ist mehr als eindeutig. Die Ureinwohner weltweit gelten als besonders spirituell und naturverbunden. Mit den Pockenimpfungen hat man diese weitgehend ausgemerzt. Seit Jahrtausenden wurde weltweit das Wissen der Naturheilkunde täglich geschätzt und genutzt. Der Jesuitenorden und der Vatikan verdrängten dieses Wissen und ersetzten die Naturheilkunde mit der Schulmedizin. Die Sprache der Schulmedizin (und auch der Juristerei) ist übrigens Latein. Latein bedeutet Rom und Rom bedeutet Vatikan. „Alle Wege führen nach Rom.“ Ich hoffe, dass spätestens jetzt einigen ein Licht aufgegangen ist.

Die „Impfquisition“ der „schwarzen Roben“ ist jedenfalls seit dem Mittelalter voll im Gange!

Heute sind wir die auszurottenden „Ureinwohner“

Was früher die Ureinwohner waren, sind heute die „Verschwörungstheoretiker“ und „Esoteriker“, gegen die eine regelrechte Hetzjagd veranstaltet wird. So posaunte jüngst im März 2019 der Schweizer Biologe und Professor Beda Martin Stadler: „Man könnte die Masern erst ausrotten, wenn man Verschwörungstheoretiker, Esoteriker und religiöse Fanatiker ausrotten könnte. Es ist zu hoffen dass der menschliche Verstand eines Tages siegen wird.“ Selbstredend fordert Stadler Zensurmaßnahmen, wenn er aussagt: „Die Anti-Impf-Propaganda hat sich verstärkt, weil die sozialen Medien dies geschehen lassen“ und dann weiter fordert: „Wissenschaftliche Dummheiten sollten wie die Hassreden von den Plattformen verschwinden.“ (Quelle: nau.ch) Woanders bezeichnen Ärzte und Medien Impfgegner als „asozial, dumm und Verschwörungstheoretiker“ (siehe meinen früheren Artikel). Die WHO hat Impfgegner unlängst für das Jahr 2019 zur globalen Bedrohung erklärt (Quelle). Und wer sind in erster Linie mit „Esoteriker“ und „Verschwörungstheoretiker“ gemeint? Doch hauptsächlich aufgeklärte, selbst denkende und gottesgläubige Menschen. Die Jagdsaison ist seitdem eröffnet.

Doch die Herrschenden haben es mit ihren geplanten Zwangsimpfungen auf die ganze Menschheit abgesehen. Bei dem ganzen sollte man sich ernsthaft die Frage stellen, was bloß in den Impfungen drin sein muss, wenn man diese – bei eigentlich fehlender Immunisierung – mit Zwang und Gewalt in die Menschen spritzen will? Verschwiegene Studien enthüllten doch unlängst, dass ungeimpfte Kinder deutlich gesünder sind als geimpfte (siehe hier). Tauchen aufgrund der ersten Impfkampagnen und den Vergiftungen „Epidemien“ auf, wird dies als „Beweis“ für die Gefährlichkeit und als Notwendigkeit für flächendeckende Impfungen panikartig beworben. Sehr raffiniert. Laut Augenzeugen erkrankten 1918 – 1920 nur Geimpfte an der Spanischen Grippe, die bis zu 50 Millionen Todesopfer forderte (Quelle). Was die Massenimpfung allein nicht schaffte, erledigte damals das Aspirin, wie man Recherchen von heilpraxis.de entnehmen kann. Und ein etwas älterer Artikel berichtet darüber, dass laut der WHO die Pockenimpfung sogar HIV hervorrufen würde (London Times, 11. Mai 1987). Was für Giftcocktails in Impfungen drin sind und dass Masernausbrüche selbst bei einer Impfquote von mehr als 99% passieren, habe ich in früheren Artikeln hier und hier dargelegt.

Quarantäne und Geldstrafe oder Impfung?

In der New York Metropolregion, in der seit April aufgrund eines „Masernausbruchs“ in einigen Regionen ungeimpfte Leute für eine bestimmte Zeit zuhause bleiben müssen oder zu einer Geldstrafe von bis zu 2.000 US$ pro Tag verdonnert werden (Quelle), zeigt uns, was man nach solchen Testphasen weltweit vorhat. Die nächsten Schritte könnten dann Zwangsquarantäne in KZ's und/oder direkte Zwangsimpfungen sein. Wenn wir immer wieder auf deren Lügen hereinfallen, uns nicht selbst unabhängig informieren und sogar Impfungen befürworten, so geben wir dem Deep State die Erlaubnis für unsere eigene Abschaffung – individuell und kollektiv. Es ist ja demnach unser freier Wille, der sich für Körperverletzung und Massenmord entscheidet. Dann werden die Regierungen noch mehr „Angst und Schrecken“-Propaganda betreiben und zunehmend bestimmte Maßnahmen auf gesetzlicher Ebene durchboxen, machen wir uns alle darauf schon mal gefasst. Der Ärztepräsident der BRD, Frank Ulrich Montgomery, forderte bereits im April: „Alle Impfungen, die die Ständige Impfkommission heute für Kinder empfiehlt, sollten verpflichtend sein.“ Zudem stellte er ein Kita- und Schulverbot in Aussicht und ergänzte: „Zwar steht die Impfpflicht dann im Zweifel im Konflikt mit der Schulpflicht. Aber dieses Problem muss die Politik lösen.“ (Quelle)

Jetzt sind daher mehr Protest und Widerstand sowie Aufklärung mehr denn je angesagt!

Weitere schockierende und „unbequeme“ Enthüllungen über Schwarzadel, Jesuiten, Vatikan und was diese als nächstes vorhaben, können Sie in meinen beiden Büchern unzensiert nachlesen.

Vom Autor Daniel Prinz sind bisher zwei Bücher erschienen, 2014 der Bestseller Wenn das die Deutschen wüssten … und Ende 2017 „Wenn das die Menschheit wüsste… wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!“ (drei Bände in einem). Beide Bücher – vor allem sein neueres Werk – sorgen für kontroverse Diskussionen und haben auch Stimmen aus bestimmten Kreisen auf den Plan gerufen, die die Verbreitung dieser Art von Enthüllungen am liebsten verhindern wollen.

#Gesundheit #Geschichte #Wissen


 


Der Test ist die Impfung

***

Ein Pulver, das im alten Chemielabor mit Wasser (man beachte die Einblendung des Wasserhahns an der Stelle) angemischt und dann geimpft wird...😲🤣🤣🤣